Baunscheitieren

Baunscheidtieren

Bei der Behandlung wird mit einem Apparat, der mit feinen Nadeln
versehen ist, die Haut “angeritzt“. Danach wird die Haut mit
hautreizendem Öl bestrichen. Der so erzeugte künstliche
Hautausschlag bewirkt, dass schädliche Stoffe aus dem Körper
abgeleitet werden.

Das Baunscheidtieren regt die Stoffwechseltätigkeit und
Organfunktionen an, aktiviert das Immunsystem und stimuliert
das Hormonsystem.

Einige Anwendungsgebiete: Schmerzzustände bei Gicht und
rheumatischen Erkrankungen, muskuläre Verspannungen,
allgemeine Infektanfälligkeit.