ohrenkerze

Ohrkerzen

Die Ohrkerze, eine spezielle Hohlrolle aus Wachspapier – manchmal
auch mit Heilkräutern bedampft, wird leicht in das Ohr des liegenden
Patienten gesteckt und am oberen Ende angezündet.
Durch den Hohlraum der Ohrkerze entsteht ein Sog, der die Wärme
und die Heildüfte der Kräuter nach innen zieht. Der Patient nimmt ein
angenehmes Knistern und Rauschen wahr. Die Ohrkerze wird während
der gesamten Behandlung, ca. 10 – 12 Min., vom Therapeuten gehalten.
Danach wird die Ohrkerze vorsichtig aus dem Ohr genommen und in
Wasser gelöscht. Um die Behandlung positiv zu unterstützen, sollte der
Patient noch ca. 15 bis 30 Min. nachruhen.

Anwendungsgebiete sind: Chronische Erkrankungen,
Ohrgeräusche, Menière und einfach zum Entspannen
und Erholen.