Ohrakupunktur

Ohr-Akupunktur

Bei der Ohr-Akupunktur werden drucksensible Punkte der Ohrmuschel
sowohl zur Diagnose als auch zur Behandlung gereizt.
Verschiedene Punkte an der Ohrmuschel sind den einzelnen Körperpartien
zugeordnet, sodass der ganze Körper über die Ohrmuschel behandelt
werden kann.
Pro Sitzung werden ca. sechs Nadeln gestochen, die etwa 20 Minuten
am Ort belassen werden.
Bei Kindern arbeitet man alternativ mit einem Laser oder Druckstäbchen.

Die Ohrakupunktur hilft u. a. bei:
Schmerzen, Allergien, Asthma, rheumatischen Erkrankungen,
Verspannungen, Durchblutungsstörungen, vegetative
Dysregulationen.